Persönliche Beratung: +49 (0)8346 17 15 100
info@feel-well-shop.de
30 Tage Geld zurück
Projektmanagement
Leasing
Über 10 Jahre Erfahrung

Lichttherapie

Lichttherapie mit Vollspektrumlicht

Wohlfühlen und Gesundheit - nicht nur in der dunklen Jahreszeit

Die Vorteile einer Lichttherapie setzen dann ein, wenn dem Körper das nötige Quantum an Tageslicht bzw. Sonnenlicht fehlt. So sind viele Menschen im Sommer energiegeladener und positiv gestimmt, während in der dunklen Jahreszeit sich oft eine trübe, wenn nicht sogar eine depressive Stimmungslage einstellt. Schließlich setzt Sonnenlicht Serotonin frei, was zu mehr innere Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit führt. Zudem wird das Melatonin im Körper gesenkt und damit die Gefahr einer sogenannten Winterdepression, das Gefühl von Abgeschlagenheit und Schlafstörungen entgegengewirkt. Die Lösung für die dunkle Jahreszeit ist also, sich das fehlende Licht, das uns sonst so schwungvoll im Sommer begleitet, zu ersetzten ? und zwar mit einer Lichttherapie. Bei einer Lichttherapie kommen Lichtstärken zwischen 10.000 und 25.000 Lux für eine Dauer von 20 bis 60 Minuten mehrmals wöchentlich infrage. Hierbei gilt: Je höher die Lichtstärke, desto kürzer dann die Behandlung dauern. Wenn man bedenkt, dass im Frühling etwa 20.000 Lux und an normalen Sommertagen mehr als 100.000 Lux gemessen werden, so haben wir in der trüben Jahreszeit einen klar ersichtlichen Nachholbedarf. Dieser wird auch nicht durch die normale Innenraumbeleuchtung ? sie liegt zischen 300 und 800 Lux ? annähernd gedeckt. Bereits eine vollspektrale Energiesparlampe kann für Wohlbefinden sorgen. Und zwar ohne Überdosierung, die bei einer Lichttherapie nicht auftritt. Das dafür notwendige sanfte Vollspektrumlicht kann in alltäglichen Situationen eingesetzt werden, wie beispielsweise am Schreibtisch oder im Wohnzimmer zum Lesen. Es macht Körper und Geist munter, entspannt und lädt zum Wohlfühlen ein. Verwendet wird es punktuell oder flächendeckend. Hinsichtlich gesundheitlicher Aspekte hilft eine Lichttherapie mit Vollspektrumlicht bei der sogenannten Winterdepression. Gegen die damit verbundene Antriebslosigkeit, Müdigkeit oder eventuellen Konzentrationsstörungen wird durch den gezielten Einsatz von Licht vielfach auch schulmedizinisch entgegengewirkt. Auch bei anderen depressiven Erkrankungen sowie vereinzelt auch bei Erkrankungen der Haut, dem veränderten Tag-Nacht ? Rhythmus bei Schichtarbeiten und seit Kurzem sogar bei Essstörungen wird eine Lichttherapie empfohlen. Eine interessante Alternative zu Lichttherapiegeräten ist das Saul-Biolicht ? System. Dabei werden verschiedene Röhren mit Vollspektrumlicht verwendet und mit den farblichen Veränderungen von Sonnenlicht in drei Phasen gearbeitet. Beginnend nach dem Einschalten mit dem Licht der Morgensonnen über die goldfarbene Lichtphase am Vormittag bis zur hellen, silbrigen Mittagssonne. Diese Imitation des Sonnenlichtes verändert positiv den Serotoninspiegel im Körper und lässt Wohlbefinden aufkommen. Eine Lichttherapie mit Vollspektrumlicht ist wie ein Sommertag für Körper und Seele.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5